Regenmacher 

Von Margarete Schebesch

Am Tag nach dem großen Regen
Traten sie alle ins Freie hinaus
Und dankten dem Gott für den Segen,
Und dann gingen alle zufrieden nach Haus.

Nur einer von ihnen blieb stehen
Und blickte mit gierigen Augen ins Licht,
Denn er hatte alles gesehen.
Er stand da und wußte, sie glaubten im nicht.

Als vor ihm der Boden sich teilte
Und plötzlich erschien das mächtige Schiff,
Welches einen Moment nur verweilte
Und mit ihm noch fortflog, bevor er begriff...