Das Raumschiff 

von Margarete Schebesch

Des Nachts liege ich auf dem Berge im Gras
Und habe den ganzen Himmel im Gesicht.
Dann sehe ich jeden einzelnen Stern
Unn kann es trinken, das ganze Licht.

Des Nachts liege ich mit dem Rücken im Meer
Und werde von salzigem Wasser umspült,
Und meine gierige, heiße Haut
Wird von dem Licht der Sterne gekühlt.

Des Nachts schwebe ich im endlosen Raum,
Mit bunten Augen und Flügeln aus Stahl,
Und niemand ist bei mir in meinem Traum,
Und vor mir die Sterne sind ohne Zahl...