An einen Vulkanier (1) 

Von Margarete Schebesch

Komm zu mir, Geliebter mit brauner Haut,
Du sollst heute bei mir liegen.
Dann zeigst du mir, wie man Raumschiffe baut,
Und lehrst mich, mit ihnen zu fliegen.

Komm zu mir, Geliebter mit grünem Blut,
Du sollst heute mit mir spielen,
Denn in dir brennt noch immer vergangene Glut
Und Sehnsucht nach alten Gefühlen.

Komm zu mir, Geliebter mit schwarzem Haar,
Und fliege mit mir zu den Sternen!
Dann erzählst du mir, wie es damals war,
Und ich werde geduldig lernen.

Komm zu mir, Geliebter
Und bring mich nach Haus,
Wir werden gemeinsam ziehen.
Zur roten Sonne, zum Vulkan hinaus --
Enfliehen!

Und wäre das alles so einfach zu tun,
Dann müßt ich nicht länger dichten
Von schönen Vulkaniern, von Sternen und Ruhm,
Und anderen solchen Geschichten!